Konzerte

+++

Seit vielen Jahren schon steht der Dom für herausragende Kirchenmusik. Aus aller Welt konzertieren Organisten an der berühmten Domorgel, die ein Werk der Firma Klais aus Bonn ist: Sie ist mit 89 Registern, 4 Manualen und über 6000 Pfeifen eines der größten Instrumente Deutschlands, und zählt zu den berühmtesten Kathedralorgeln Deutschlands und Europas: Hier konzertieren nicht nur Organisten aus aller Welt, hier wurden und werden auch unzählige Einspielungen getätigt. Die Domorgel wird innerhalb des Jahresprogramms Altenberger Dommusik in einer eigenen Konzertreihe, dem Orgelfestival Altenberg, besonders in den Mittelpunkt gestellt. In den Sommermonaten (Juli und August) finden immer donnerstags um 20.00 Uhr Orgelkonzerte statt.

 

Darüber hinaus bietet die Altenberger Dommusik ein vielfältiges, bewusst auf musikalische Bandbreite angelegtes Programm mit jährlich über 100 Veranstaltungen im Dom. Ab 2020 findet von Mitte März bis Neujahr stets sonntags um 14.30 Uhr die Geistliche Musik statt: Hier musizieren Chöre, Vokalensembles, instrumentale oder vokale Solisten Renaissancemusik, barocke Kantate, Kirchenmusik der Wiener Klassik oder romantische wie moderne Kompositionen – musikalische Vielfalt ist Programm.

Seit jeher stehen die Musizierenden und Chorgruppen am Dom auch in der Tradition des Ortes - als ehemaliger Zisterzienser-Abtei- und gestalten besonders auch die Liturgie in besonderer Weise, sei es durch Gregorianischen Choral oder festliche Orchestermessen, sei es durch Gesang oder Orgelmusik.

Der weit überwiegende Teil unserer Konzerte ist bei freiem Eintritt, Ausnahmen sind in unserem Jahresprogramm mit E (=Eintritt) und den entsprechenden Vorverkaufsstellen gekennzeichnet.

 

Ferner erklingen in zahlreichen Sonderkonzerten große Werke der Musica sacra mit Chor und Orchester. Hier wird Eintritt erhoben, Angaben siehe Jahresprogramm.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Katholische Pfarrgemeinde St. Mariä Himmelfahrt am Altenberger Dom